Oberpfalz TV

Hohenfels: Wolf auf dem Truppenübungsplatz

Auf dem Truppenübungsplatz Hohenfels konnte ein männlicher Wolf aus der zentraleuropäischen Tieflandpopulation nachgewiesen werden. Das ergab die genetische Analyse einer Ende Juli aufgefundenen Losung. Die Auswertung zeigt, dass es sich um dasselbe Männchen handelt, das sich im Februar 2017 auf dem Truppenübungsplatz in Grafenwöhr aufgehalten hatte.
Dies ist der dritte Nachweis eines Wolfes auf dem Truppenübungsplatz Hohenfels:  Im Januar 2017 konnte ebenfalls ein Wolf aus der zentraleuropäischen Tieflandpopulation genetisch nachgewiesen werden. Die Qualität der Probe war jedoch für eine Bestimmung des Geschlechts nicht ausreichend. Im April wurde in Hohenfels ein Wolf fotografiert. Ob es sich bei den Nachweisen in Hohenfels jeweils um dasselbe oder verschiedene Tiere handelt, kann auf Grundlage der bisherigen Erkenntnisse nicht geklärt werden.
„Häufig gestellte Fragen (FAQs)“ zum Wolf fasst das LfU in seinem Internetangebot zusammen unter:
https://www.lfu.bayern.de/natur/wildtiermanagement_grosse_beutegreifer/wolf/doc/faq_wolf.pdf.
Weitere Informationen zum Wolf, insbesondere auch zu den Kriterien des standardisierten Monitorings und früheren Wolfsnachweisen in Bayern, finden sich im Internetangebot des LfU unter:
https://www.lfu.bayern.de/natur/wildtiermanagement_grosse_beutegreifer/wolf/index.htm.
(Quelle: Bayerischen Landesamtes für Umwelt)