Illschwang: Großeinsatz wegen Scheunenbrand

Ein landwirtschaftliches Gebäude in Illschwang ist am Montagnachmittag niedergebrannt – Ursache nach wie vor unbekannt!

Nachdem gegen 15 Uhr 30 das Feuer ausbrach, stand schon nach wenigen Minuten das ganze Gebäude in Vollbrand.
Die Besitzer des Gebäudes konnten noch etwa fünf Tiere vor dem Feuertod retten – hierbei zog sich das Ehepaar eine Rauchgasvergiftung zu. Sie mussten zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus nach Sulzbach-Rosenberg gebracht werden.

Alle Feuerwehren aus dem Bereich Illschwang, Birgland, Ursensollen, Sulzbach, Rosenberg und Amberg waren mit etwa 140 Einsatzkräften vor Ort. Zudem war das Bayerische Rote Kreuz mit Notarzt, Einsatzleitung und vier Rettungswagen im Einsatz.

Gegen 17 Uhr 20 konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden.

(Videoreporter: Alfred Brönner / cg)