Oberpfalz TV

Illschwang: „Kirche und Wirtshaus mit Pfiff“

„Kirche und Wirtshaus mit Pfiff“ – eine Erfolgsgeschichte und das seit 15 Jahren. Dieses Jubiläum wurde jetzt in Illschwang gefeiert und zwar mit einem Besuch der Simultanpfarrkirche und des Landhotels Weißes Roß. Träger der Aktion sind unter anderem die Kulturwerkstatt Sulzbach-Rosenberg, die Katholische Erwachsenenbildung Amberg-Sulzbach sowie das Evangelische Bildungswerk, die Städte Amberg und Auerbach, der Landkreis und die Arbeitsgemeinschaft Obere Vils Ehenbach.

Die Aktion gibt es bereits seit 2002. Ein Jahr später kam sie dann in den Landkreis Amberg-Sulzbach. Seitdem war sie schon in nahezu allen Kirchen im Landkreis vertreten, so Dr. Markus Lommer, Stadtheimatpfleger der Stadt Sulzbach-Rosenberg.

Johann Bauer von der Katholischen Erwachsenenbildung Amberg-Sulzbach weiß, manchmal sei es schwierig die Leute heute noch zu bewegen den Gottesdienst zu besuchen, aber der gemütliche Teil im Wirtshaus locke die Leute eben an.

Informationen in Illschwang gab es zur Simultanpfarrkiche St. Veit/St. Vitus. So erfuhren die Besucher, dass die Kirche ins 11. – 12. Jahrhundert einzuordnen ist. Der Ort Illschwang selbst allerdings bereits 1103 zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde. Seit 1957 ist die Kirche gemeinsame Simultankirche.

Und Hans-Jürgen Nägerl, Inhaber des Weißen Roßes in Illschwang, betonte: Ohne ein Wirtshaus würde ein Ort aussterben. So dient der Frühschoppen zum Austausch.

Nächste Station für „Kirche und Wirtshaus mit Pfiff“ ist am 2. April die Frohnbergkirche und die Gaststätte Lindner in Hahnbach. Alle Termine für das Jahr 2017 sind unter folgendem Link zu finden:

http://www.su-ro.city/kirche-und-wirtshaus-mit-pfiff-programm-2017/
(sd)