Kemnath: 1,6 Millionen Euro für den Breitbandausbau

Die Stadt Kemnath erhält eine Förderung in Höhe von 1,62 Millionen Euro für den Breitbandausbau.

Der Bund fördert mit rund 1,62 Millionen Euro den Breitbandausbau in den bisher unterversorgten Gebieten der Stadt Kemnath. Insgesamt betragen die Kosten für den Ausbau 3,23 Millionen Euro. Die Stadt hat deshalb eine Förderung beantragt. Der Bund übernimmt etwa die Hälfte der anfallenden Kosten.

Herzlichen Glückwunsch an die Stadt Kemnath zum Erhalt dieser wichtigen Förderung! Schnelles Internet ist eine der wichtigsten Zukunftsfragen für den ländlichen Raum. Diese Entwicklung ist in Bayern viel zu lange verschlafen worden. Gut, dass mit der Förderung des Bundes bisher unterversorgte Gebiete erschlossen werden können. Ich hoffe auf weitere Förderzusagen für die nordoberpfälzer Kommunen!

Uli Grötsch, Mitglied des Deutschen Bundestages

Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam mit den Telekommunikationsunternehmen flächendeckend in Deutschland Gigabit-Netze zu schaffen. Damit werden alle noch verbliebenen weißen Flecken mit einer verfügbaren Anschlussgeschwindigkeit von unter 30 Mbit/s unmittelbar an das Gigabitnetz angeschlossen.

Das Warten auf Downloads oder langsamen Seitenaufbau hat ein Ende. Die schnelle Internetverbindung für über 200 Kemnather kommt! Heute erhielt ich von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer den Zuwendungsbescheid über 1,6 Millionen Euro für den Breitbandausbau in der Stadt Kemnath. Über eineinhalb Millionen bei einer Förderquote von 50 Prozent sind ordentliche Zahlen für das Projekt der Stadt. In den letzten Jahren war ich immer wieder im Austausch mit den Bürgermeistern in meiner Heimat – auch mit Werner Nickl und Roman Schäffler, um weiße Flecken bei der Breitbandversorgung zu identifizieren und habe diese an den Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer weitergegeben. Es freut mich daher sehr, dass wir in Kemnath mit den Mitteln des Bundes die Dateninfrastruktur aufrüsten können.

Albert Rupprecht, Mitglied des Deutschen Bundestages

Auch der Kemnather Bürgermeister Roman Schäffler freut sich über die Förderung. Denn gerade in der aktuellen Zeit mit hohem Bedarf an Bandbreite für die Arbeit im Homeoffice sei ein schnellstmöglicher Ausbau notwendig, so Schäffler.

(vl)