Kinotipp: Black Panther

T’Challa kehrt nach dem Tod seines Vaters in seine Heimat Wakanda zurück, um dort sein rechtmäßiges Erbe als König anzutreten. Wakanda ist komplett von der Außenwelt abgeschnitten und technologisch hoch entwickelt. Grund dafür ist der Rohstoff Vibranium. Ein energieabsorbierendes Mineral außerirdischen Ursprungs. Und dieser Bodenschatz lockt jede Menge Feinde an.

Neben der Geschichte in dem Film, ist vor allem die Geschichte um die Figur des Black Panthers interessant. 1966 wurde er von Stan Lee und Jack Kirby geschaffen. Der erste schwarze Superheld. Ein politisches Statement. Damals wie heute. Denn Diskriminierung aufgrund der Hautfarbe ist leider nach wie vor ein Problem in unserer Gesellschaft. Doch auch hier kommen die Kräfte eines Superhelden an seine Grenzen. Umso wichtiger, dass es ihn gibt: Den Black Panther.

(bg)