Kinotipp: BlacKkKlansman

Ein schwarzer Polizist unterwandert den rassistischen Ku-Klux-Klan. Es ist die wahre Geschichte von Ron Stallworth aus dem Jahr 1978. Diese unglaubliche Geschichte kommt jetzt auf die Leinwand, Kultregisseur Spike Lee hat sich ihr angenommen. Unser Kinotipp: BlacKkKlansman.

Die Verfilmung der wahren Begebenheit erzählt die Geschichte eines afro-amerikanischen Polizisten Ron Stallworth, der zusammen mit seinem jüdischen Polizeikumpanen, dem Drogen-Undercover Agenten Flip, den Kampf gegen diesen rassistischen Klan aufnimmt. Sie kommen dem KK gefährlich nahe, besonders Flip begibt sich während dieser Ermittlungen in Lebensgefahr, als der Anführer David Duke ihn darauf anspricht ob er Jude sei. Bei einem Lügendetektor Test fühlt sich Flip schon in den letzten Minuten seines Lebens.

Der Film thematisiert nicht nur den Rassismus der 70er Jahre, sondern spielt auch die aktuellen politischen Probleme von Rassismus im heutigen Amerika an. Eine deutliche Anspielung auf den derzeitigen Presidenten macht der Anführer David Duke in seiner Rede vor versammelten KKK Mitgliedern.

Unser Fazit: Ein spannender Film mit Humor, Charme und eine Thematisierung eines sehr wichtigen und leider noch präsenten Themas in der heutigen Gesellschaft.