Oberpfalz TV

Kinotipp: „Borg/McEnroe – Duell zweier Gladiatoren“

1980 ist der 24-jährige Schwede Björn Borg die Nummer eins auf der Weltrangliste im Herren-Tennis, aber auch von den Spuren seiner langen Karriere gezeichnet: Er fühlt sich ausgebrannt und müde. Im Finale von Wimbeldon trifft er auf den hitzköpfigen und exzentrischen Newcomer John McEnroe. Ein Finale, das bis heute als eines der spannendsten Spiele in der Geschichte des Tennis gilt.

„Borg/McEnroe – Das Duell zweier Gladiatoren“ bringt eine der legendärsten Rivalitäten im Tennis auf die Leinwand. Dabei ist der Film mehr ein Drama als klassischer Sportfilm und deshalb nicht nur für Sportfans definitiv einen Kinobesuch wert.
(ac)