Kinotipp: „Goodbye Christopher Robin“

Der Film „Goodbye Christopher Robin“ spielt nach dem ersten Weltkrieg und handelt von der Entstehung von Winnie-Puuh. Anfangs wollte A. A. Milne eine Buch über den Weltkrieg zu verfassen, doch sein Sohn inspirierte ihn dazu, über die Kuscheltiere zu schreiben. Der Kinderbuchklassiker Winnie-Puuh war geboren und wurde ein voller Erfolg, doch das Christopher nun so im Rampenlicht stand und welche Folgen das für die ganze Familie hatte, war nicht zu erwarten. Das Drama startet diesen Donnerstag in den Kinos. (ng)