Kinotipp: Kalte Füße

Action, Romantik und viel zu lachen: Das alles verspricht der neue deutsch-österreichische Spielfilm „Kalte Füße“, der am 10.01 in den bayerischen Kinos anläuft.

In der Komödie geht es um einen Kleinganoven namens Denis, gespielt von Emilio Sakraya, der mit Schulden zu kämpfen hat. Aufgrund dessen bricht er in eine ältere Villa ein. Doch was er nicht wusste, ist, dass sich in dem Gebäude ein Schlaganfallpatient befindet und Denis somit irrtümlicherweise von dessen Enkeltochter als Pflegekraft gehalten wird. Ein heftiger Schneesturm grenzt das Trio von der Außenwelt ab, nun nimmt das Schlamassel seinen Lauf. Der Schlaganfallpatient, der von Heiner Lauterbach verkörpert wird, weiß über das Vorhaben des Kleinganovens Bescheid, kann sich aber Aufgrund des Schlaganfalles nicht äußern. Mit viel Humor und auch Action endet alles schließlich im Durcheinander. (af)