Kinotipp: Le Mans 66 – Gegen jede Chance

Mit „Le Mans 66 – Gegen jede Chance“ erzählt Regisseur James Mangold die wahre Geschichte um den Autobauer Carroll Shelby. Er ist im Jahr 1966 von Henry Ford II. dazu beauftragt worden, den schnellsten Rennwagen aller Zeiten zu bauen. Denn die Ford Motor Company möchte sich beim 24-Stunden-Rennen im französischen Le Mans von der Konkurrenz abheben – besonders aber von den Rennwagen Enzo Ferraris. Shelby weiß allerdings, dass es bei dieser Aufgabe auf mehr ankommt als nur reine Geschwindigkeit. Aus diesem Grund holt er kurzerhand den Rennfahrer Ken Miles mit ins Boot. Gemeinsam machen sich die beiden daran, den Anforderungen Fords gerecht zu werden. In den Hauptrollen spielen Matt Damon und Christian Bale. James Mangold führte bereits beim Johnny-Cash-Biopic „Walk the Line“ Regie. (awa)