Kinotipp: Stuber

Eigentlich ist Stu nur ein einfacher Fahrdienstleister in einem Vorort von Los Angeles. Als allerdings der ruppige Cop Vic in sein Auto steigt, ändert sich dies schnell. Vics Sehvermögen ist durch eine Augen-Operation eingeschränkt. Daher ist er auf Hilfe angewiesen. Das macht den schüchternen Stu eher unfreiwillig zu einem Polizeigehilfen.

Gemeinsam macht sich das ungleiche Duo auf die Suche nach dem Drogenbaron Tejo. Die Verfolgungsjagd verlangt den beiden so einiges ab. Die beiden Männer könnten unterschiedlicher nicht sein, aber dennoch raufen sich die beiden im Kampf gegen das Verbrechen zusammen. Auch Stus Freundin Becca bekommt von der Undercover-Mission Wind und sieht Stu ab sofort in einem anderen Licht.

In der deutschen Version des Films leiht Schauspieler und Synchronsprecher Rick Kavanian dem Uber-Fahrer Stu seine Stimme.(awa)