Kohlberg: Weihnachtsplätzen backen – und zwar kalorienarm

In der Vorweihnachtszeit duftet es verführerisch aus vielen Küchen.
Dann werden wieder köstliche Weihnachtsplätzchen gebacken. Doch Plätzchen, Kekse und Stollen belasten mitunter ganz schön das Kalorienkonto. Mit ein paar Tricks wird das Weihnachtsbacken ein wenig leichter.
Wer sich für figurfreundliche Teigsorten wie etwa Hefe- oder Biskuitteig entscheidet, spart beispielsweise Fett. Auf diese Weise lassen sich zwischen 400 und 800 Kalorien pro 100 g Plätzchen sparen. Auch weniger Schokoladenguss macht Weihnachtsgebäck fettärmer.
Wer mag, probiert die fettarme Variante der Haferflocken-Knusperplätzchen aus.Vor dem Verpacken Plätzchen immer völlig auskühlen lassen. Dann kleben sie nicht zusammen, bleiben schön knusprig und sehen auch an Weihnachten noch gut aus.