Oberpfalz TV

Konnersreuth: Frühlingsmarkt im Zeichen des Kunsthandwerks

Durch Therese Neumann ist vielen der beschauliche Ort Konnersreuth ein Begriff. Doch auch fernab der Pilger ist der Ort ein attraktives Ausflugsziel.

Allein beim Konnersreuther Frühlingsmarkt wurden über tausend Besucher
erwartet. Und das nicht ohne Grund. Der Markt, der im Zweijahresturnus stattfindet, steht unter dem Motto „Mit Handwerk und Tradition Gutes tun“.
Dieses Jahr sind über 30 Aussteller auf den Therese-Neumann-Platz gekommen, um ihre Ware anzubieten. Und das besondere daran. Jeder von ihnen hat selbstgefertigtes Kunsthandwerk dabei. Hier gab es für die Besucher also einiges zu sehen. Von ausgefallenen Honig-Kreationen, über Garten-Deko bis hin zu Holzskulpturen. Hier gab es für jeden was!

Einege der Aussteller fertigten ihre Kunst sogar live vor Ort. So konnten die Besucher einem Goldschmied bei der Herstellung von Trauringen über die Schulter schauen. Ein Hufschmied bog die glühenden Hufeisen zu Kunstwerken zurecht und andere nähten niedliche Hundekissen.

Der Markt engagiert sich zudem für den guten Zweck. Der Erlös ging an das medizinische Projekt „Feuerkinder“. Damit werden notwendige Materialien wie Verbandsmaterial aber auch OP-Zubehör finanziert.

Das Projekt um Dr. Annemarie Schraml hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen in Tansania durch chirurgische Eingriffe zu helfen. Feuerkinder sind Kinder, die sich an offenen Feuerstellen schwere Verbrennungen zuziehen. Die Wunden heilen mangels Verbandsmaterial durch erhebliche Narbenbildung, was zu schlimmen Fehlstellungen führt.
(ms)