Kredit trotz negativer Schufa-Auskunft? – So steigen die Chancen

Wenn die Verzweiflung groß ist, kann es leicht passieren, dass Menschen unvernünftig reagieren. Das kann zur Folge haben, dass sie einen Kreditvertrag unterschreiben, der ihnen mehr Probleme beschert, als er löst.

 

Im Internet gibt es überall Werbung für Kredite ohne Schufa-Abfrage. Dass dabei nicht alle Angebote seriös sind, weiß jeder. Doch manchmal ist die Verzweiflung groß und das Geld wird dringend benötigt. Die Folgen sind ein eher unvernünftiges Verhalten sowie ein Kreditvertrag zu haarsträubenden Konditionen, beispielsweise mit extrem hohen Zinsen, und Kreditnehmer tappen in die Schuldenfalle.

Bonitätsprüfung soll Verbraucher eigentlich schützen

Kreditinstitute sind in Deutschland dazu verpflichtet, vor der Vergabe eines Kredites die Kreditwürdigkeit des Kunden zu überprüfen. Das ist im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) in § 505a so geregelt. Der genaue Wortlaut des Gesetzes ist bei dejure.org einsehbar. Dabei geht es allerdings in erster Linie nicht darum, die „faulen“ Kunden auszusortieren. Die Absicht des Gesetzgebers war es, die Verbraucher vor Überschuldung zu schützen, Zahlungsunfähigkeit und einer eventuellen Privatinsolvenz zu schützen. Durch diese gesetzliche Bestimmung ist es im Einzelfall dann allerdings sehr schwierig, einen Kredit zu bekommen – beispielsweise wenn der Antragsteller eine negative Schufa-Auskunft hat wegen Umständen, die in der Vergangenheit eingetreten sind, die sich jetzt aber grundlegend geändert haben. Hier können seriöse Anbieter helfen, denn heute gibt es im Internet zahlreiche seriöse Vermittler, die sich auf Kredite ohne Schufa spezialisiert haben, wie der Kreditcheck von Verbraucher.eu zeigt.

Ist ausweichen ins Ausland eine Option?

Die Schufa arbeitet nur mit Kreditinstituten in Deutschland zusammen. Viele denken daher, ein Schweizer Kredit wäre eine Lösung. Doch die Schweizer Banken prüfen ebenfalls die Kreditwürdigkeit ihrer Kunden. Dabei greifen sie allerdings nicht auf die Schufa zurück. Kaum eine Bank vergibt einen Kredit ohne Bonitätsprüfung. Denn die Banken möchten sich ihrerseits ebenfalls absichern. Die Bonitätsprüfung kann auch darin bestehen, den Kunden genau zu durchleuchten, die Einkommenssituation eingehend zu prüfen.

Wie seriös sind Angebote für Kredite ohne Schufa-Auskunft?

In Deutschland wird es keinen Anbieter geben, der keine Schufa-Abfrage startet. Das heißt im Umkehrschluss: Die Anbieter der Kredite ohne Schufa wissen, dass ihre Kunden Probleme haben. Manche nutzen dann die Not dieser Menschen aus. Denn sie wissen auch, dass sie kaum eine Chance auf einen regulären Kredit bei einer Bank haben. Die Folge sind hohe Zinsen für den Kreditvertrag, oft sind diese Zinsen sogar höher als die Zinsen eines Überziehungskredites. Darüber hinaus schreiben sie eine feste Kreditsumme und die Laufzeit vor. Der Kunde hat dann nicht viele Wahlmöglichkeiten. Außerdem gibt es Anbieter, die die Not richtiggehend ausnutzen und zusätzliche Bearbeitungsgebühren verlangen, noch bevor der Kredit bewilligt ist, oder sie stellen die persönliche Beratung separat in Rechnung. Häufig wollen diesen Anbieter dann unbedingt auch Zusatzprodukte verkaufen, wie beispielsweise eine Versicherung. Somit werden diese Angebote extrem teuer.

Die Chancen auf einen Kredit erhöhen

Eine erste Maßnahme, die Chancen auf einen Kredit zu erhöhen, ist die Schufa-Selbstauskunft. Sie kann einmal im Jahr kostenlos durchgeführt werden. Damit erhalten Verbraucher einen Überblick über die Eintragungen und vor allem können sie so überprüfen, ob die Eintragungen bei der Schufa korrekt sind. Sollten Eintragungen falsch sein, besteht die Möglichkeit, diese löschen zu lassen. Auch lässt sich so genau feststellen, welche Tatsachen die Schufa-Auskunft negativ beeinflussen. Folgende Maßnahmen können dazu beitragen, das Schufa-Scoring wieder zu verbessern:

  • Kündigung unnötiger Kreditkarten,
  • Kündigung zusätzlicher Girokonten,
  • schneller und vollständiger Ausgleich des Dispokredits,
  • Zahlungsverpflichtungen immer fristgerecht erfüllen,
  • nicht so oft das Girokonto wechseln.

Das sind allerdings Maßnahmen, die nicht sofort den Schufa-Score verbessern, sondern eher langfristig wirken. Eine Alternative zu den üblichen Bankkrediten kann ein Kredit von privat sein. Bei den sogenannten P2P(Peer-to-Peer)-Krediten sind Privatpersonen die Geldgeber. Welche Chancen und Risiken mit einem P2P-Kredit verbunden sind, hat der Sachverständigenrat für Verbraucherfragen in einem PDF zusammengestellt, das unter svr-verbraucherfragen.de zum Download bereitsteht.

(exb)

Pixabay © Vi5-a-Vi5 (CC0 Creative Commons)

Pixabay © RyanMcGuire (CC0 Creative Commons)

Pixabay © geralt (CC0 Creative Commons)