Kümmersbruck: Abschluss der Patenschaft mit ungarischen Logistik-Soldaten

Das wichtigste bei Patenschaften sei, dass diese aktiv mit Leben erfüllt werden. Das sagte der Kommandeur des Logistikbataillon 472 Alexander Kolb bei der Patenschaftszeremonie mit dem ungarischen Logistikregiment 64. In der Schweppermann-Kaserne in Kümmersbruck überreichte Oberst Bischoff die Patenschaftsurkunde an die ungarischen Colonels Szikszdai und Solontai. Im Jahr 2014 begann die Zusammenarbeit der beiden Verbände mit gegenseitigen Besuchen, bei denen gemeinsam trainiert wurde.

(jb/Videoreporter: Alfred Brönner)