Oberpfalz: Einsatz für Afrika

„Wer in Afrika musizieren kann, kann sich zumindest schon mal eine Mahlzeit erspielen“. Simpel. Doch Joseph Wasswa will noch mehr. Der oberpfälzer Kirchenmusiker stammt aus Uganda und setzt in seiner alten Heimat auf Bildung – als Schlüssel zur Entwicklung des ganzen Landes.
Bildung in Form einer Musik- und Sprachenschule, die von der Oberpfalz aus ausgebaut werden soll.
Denn ohne Bildung, keine Entwicklung, glaubt Wasswa. Er überzeugte die Oberpfälzer eine kleine Musik- und Sprachenschule in seiner Heimatstadt Masaka im Süden Ugandas zu unterstützen. Aufgenommen werden unter anderem Straßenkinder und Waisen.
Doch weil die Schule aus allen Nähten platzt, soll der Neubau einer International School of Music, Languages and Studio Production (ILMS) Abhilfe schaffen. Darum bemühen sich nun Oberpfälzer und Afrikaner gemeinsam. So wirkt beispielsweise der Kümmersbrucker Chor „Cababana“ unentgeltlich an großen deutsch-afrikanischen Projektchören mit, die Benefizkonzerte zu Gunsten des Schulbaus gestalten und CDs und DVDs verkaufen.

Wenn Sie auch helfen wollen oder sich für das Projekt interessieren: Nähere Infos und Spendenmöglichkeiten finden Sie im Internet unter: www.fmk-uganda.de

(gb)