Kümmersbruck: Erneut Fliegerbombe gefunden

Auf einem Privatgrundstück im Ganghoferweg in Haselmühl ist gestern gegen 11:30 Uhr eine Kriegsbombe gefunden worden. Und das zum zweiten Mal innerhalb von einer Woche.
Um 18:45 Uhr gab die Polizei dann Entwarnung: „Der 225 Kilo Blindgänger ist erfolgreich entschärft!“
Aufgrund des ersten Bombenfundes am vergangenen Mittwoch haben Spezialisten Sondierungsarbeiten durchgeführt, um auf Nummer sicher zu gehen. Nach dem zweiten Fund stand schnell fest, dass es sich um den gleichen Bombentyp handelt.

Mit der Evakuierung ist gegen 14:30 Uhr begonnen worden. Und nicht einmal drei Stunden später waren alle betroffenen Bürger in Sicherheit.
Polizei-Pressesprecher Florian Beck ist erleichtert, dass auch der zweite Großeinsatz reibungslos vonstatten ging. Das ist vor allem dem Engagement aller Beteiligten zu verdanken. Insgesamt waren wieder mehr als 300 Kräfte von Polizei, THW, Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz.
Wer die Kosten für die beiden Großeinsätze trägt, sei noch nicht geklärt. Die Sondierungsarbeiten am Grundstück seien ebenso noch nicht vollständig abgeschlossen. (cg)