Kümmersbruck: Gegenverkehr beim Überholen gefährdet – Polizei sucht Zeugen

Gestern Nachmittag hat in Kümmersbruck trotz Gegenverkehr ein Pkw-Fahrer einen anderen überholt. Dabei wäre es beinahe zum Zusammenstoß gekommen. Die Polizeiinspektion Amberg sucht nach Zeugen.

Trotz Gegenverkehr überholte am Donnerstagnachmittag gegen 17:15 Uhr ein Autofahrer auf der Vilstalstraße kurz nach dem Ortsende Lengenfeld in Richtung Theuern einen anderen Pkw, sodass es beinahe zu einem Frontalzusammenstoß gekommen wäre. Ein entgegenkommender, silberfarbener Pkw musste eine Vollbremsung einleiten und auf das Bankett ausweichen. Ebenso der Fahrer, der überholt wurde. Nur durch die geistesgegenwärtigen Reaktionen der beiden anderen Verkehrsteilnehmer konnte ein folgenschwerer Verkehrsunfall vermieden werden, so die Polizeiinspektion Amberg.

Aufgrund des groben Fehlverhaltens beim Überholen wird gegen den 59-jährigen Fahrer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Deshalb sucht die Polizei den Fahrer des silberfarbenen Pkw, der gebeten wird, sich bei der Polizeiinspektion Amberg zu melden.

(vl)