Kümmersbruck: Großbaustelle Dorfplatz

Es ist wohl die größte Baustelle in der Geschichte der Gemeinde. Kümmersbruck, ein Dorf mit knapp 10.000 Einwohnern, soll ein neues Ortszentrum bekommen.

Der insgesamt etwa 16.000 Quadratmeter große Baubereich, der sich bis zu den Kirchen St. Antonius und St. Wolfgang erstrecken wird, soll zum bisher fehlenden Multifunktionsplatz werden.
Das Großprojekt ist in drei Bauabschnitte untergliedert. Der erste Abschnitt – hauptsächlich die Straße betreffend – wird vermutlich schon bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein. Der zweite betrifft dann einen etwas größeren Teil bis hin zum Fahrschulgebäude Kraus. Der letzte Bauabschnitt erreicht dann schlussendlich die Kirchen St. Wolfgang und St. Antonius.

Natürlich bringt eine Mammutbaustelle, wie sie in Kümmersbruck eine ist, auch Einschränkungen mit sich – gerade was den Straßenverkehr anbelangt. Aber sobald die Großbaustelle wieder zweispurig befahren werden kann, sieht es auf der Vilstalstraße auch wieder besser aus.(cg)