Kümmersbruck: Jugendtraum wird wahr – Skatepark nach langer Zeit realisiert

Was lange währt, wird endlich gut: Dem Wunsch der Jugend nach einem Skatepark wurde endlich grünes Licht gegeben und ein neuer Jugendtreff in der Gemeinde Kümmersbruck geschaffen.

Ob mit dem Skateboard oder dem Scooter. Im neuen Skatepark in Kümmersbruck können sich Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene austoben. Seit gut drei Wochen steht der Park – für die Gemeinde sei damit ein lang ersehnter Wunsch in Erfüllung gegangen.

100.000 Euro in die Jugend investiert
Viele Jahre hat sich vor allem die Kümmersbrucker Jugend einen Skatepark gewünscht. Grünes Licht gab es dann im Januar dieses Jahres vom Kümmersbrucker Bauausschuss. Nach dem Spatenstich im April konnte der Park schließlich im Juli fertiggestellt werden.

Die blanke Bahn habe die Firma „Goodcrete Contrustion“ aus Regensburg für etwa 75.000 Euro gebaut, so Bürgermeister Roland Strehl. Die Begleitarbeiten, wie etwa die Fundamentierung, kosteten weitere 30.000 Euro. Insgesamt wurden also etwas mehr als 100.000 Euro investiert. Auch Helena Schubert lag die Umsetzung des Projekts sehr am Herzen. Sie ist seit gut eineinhalb Jahren Jugendpflegerin in der Gemeinde Kümmersbruck.

(cg)