Landesliga Mitte: SpVgg SV Weiden – FC Sturm Hauzenberg (3:0) 6:0

Die SpVgg SV Weiden eilt in der Landesliga Mitte weiter von Sieg. Am Wochenende schlug die SpVgg den FC Sturm Hauzenberg mit 6:0.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten schaltete die Scheler Truppe einen Gang höher und startete die nächste Machtdemonstration. Ein Doppelschlag von Nico Argauer in der 25. Und der 28. Minute stellte erneut frühzeitig die Weichen auf Dreier Weiden. Wenn die SpVgg denn mal ins Rollen kommt, anfängt ihr Spiel durchzuziehen, dann sind sie in dieser Liga derzeit kaum zu stoppen. Vasilic machte mit seinem 5. Tor im 7. Einsatz bereits vor der Pause alles klar. Stellte in der Nachspielzeit der 1. Hälfte auf 3:0 Weiden. Hauzenberg hatte Weiden alles in allem nichts, bzw. nicht genug entgegenzusetzen. Die SpVgg schraubte weiter fleißig an der eigenen Tordifferenz. Busch stellte auf 4:0 in der 49. Minute. Für Hauzenberg ging es hier längst nur noch um Schadensbegrenzung um hier noch halbwegs vernünftig aus der Sache raus zu kommen. Weiden zog aber weiter durch, Lang erzielte das 5:0 für Weiden in der 68. Minute. Den Schlusspunkt setzte dann Josef Rodler in der 79. Minute per verwandeltem Foulelfmeter. 6:0 Weiden, achter Sieg im achten Spiel, bei 24:3 Toren. Den ersten Verfolger bereits sieben Punkte distanziert. Weiden marschiert mit Karacho Richtung Bayernliga.