Landkreislauf abgesagt – Planungen für 2022 laufen bereits

Lange haben die Organisatoren diskutiert, doch jetzt ist die Entscheidung endgültig gefallen: Der 36. Landkreislauf Amberg-Sulzbach am 25. September mit geplantem Ziel in Traßlberg wird abgesagt. Darauf haben sich die Verantwortlichen im Landratsamt Amberg-Sulzbach schweren Herzens verständigt. Sie planen jetzt für den 7. Mai 2022.

„Der Landkreislauf lebt von der Dynamik, der Begegnung zwischen vielen Menschen und der Unbeschwertheit. Das alles geht heuer so nicht, deswegen kann ich nur sagen: Die Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen. Aber wir können im Moment nicht sagen, ob es im Herbst eine weitere Corona-Welle geben wird und eine solche Menschenansammlung zu verantworten wäre. Deshalb entscheiden wir uns schweren Herzens für Sicherheit und für die Gesundheit der Menschen“, begründet Landrat Richard Reisinger die Absage der Traditionsveranstaltung.

Zudem seien bis 31. Oktober Großveranstaltungen sowieso nicht erlaubt, so dass ein Landkreislauf mit rund 3.000 Läufern und 500 Helfern bei der Siegerehrung im Festzelt in dieser Form und Größenordnung nicht genehmigungsfähig wäre.

Robert Graf, Leiter der Sportförderung am Landratsamt, dankt in diesem Zusammenhang allen Helfern der Feuerwehren und Vereine, der Verkehrspolizei Amberg sowie der Bereitschaftspolizei Sulzbach-Rosenberg, die sich trotz der Corona-Pandemie bereit erklärt hatten, den nun abgesagten Landkreislauf 2021 mit zu unterstützen.
Das Landkreislauf-Organisationsteam mit Stephanie Winter, Robert Graf und Erich Dömel befindet sich bereits in den Planungen und Vorbereitungen des Landkreislaufes 2022: Dieser ist nun für den 7. Mai 2022 geplant.

Den Zieleinlauf übernimmt der 1. FC Schlicht, der sich bereits im Jahr 2010 anlässlich seines im Jahr 2022 stattfindenden 50-jährigen Vereinsjubiläums um die Ausrichtung des Zieleinlaufes beworben hatte, heißt es in der Pressemeldung abschließend.

(Archivbild aus 2019)

(vl)