Laszlo Barta gewinnt Mega-Race

Einen neuen Weltrekord hat ein Läufer des Mega-Race nun in Neunburg vorm Wald aufgestellt. Früher war das Rennen unter dem Namen „Ultra-Race“ bekannt. Der sportlichen Leistung hat das aber keinen Abbruch getan.

Jubel im Neunburger Ortsteil Gütenland: Nach 1.001 gelaufenen Kilometern kommt auch der Schweizer Simon Gfeller im Ziel in Neunburg vorm Wald an. Für die Strecke durch drei Länder – Deutschland, Österreich und Tschechien – hat er das Ziel nach 266 Stunden und 7 Minuten erreicht. Vor ihm hat der Ungar Laszlo Barta mit der Bestzeit von 254 Stunden und 11 Minuten als Erstplatzierter das Rennen beendet – und damit einen neuen Weltrekord aufgestellt: Denn der Lauf ist zum ersten Mal keine Runde, sondern eine Strecke gewesen. Damit gelten die gelaufenen Stunden automatisch als neuer Weltrekord.

Insgesamt 18 Läufer aus sechs Nationen haben am Mega-Race teilgenommen.

(vl / Kamera: Hans Bernreuther)