Leben in der Oberpfalz – Vorteile für Familien

Die Oberpfalz bietet vielen Menschen ein Zuhause und ist auch für Zuzügler durchaus attraktiv. Für Singles, besonders aber für Familien kann sie ein tolles Zuhause sein. Die Gründe hierfür sind verschiedene und erstrecken sich über diverse Lebensbereiche. Ein Überblick.

Kultur und Freizeit

Ein wichtiger Bestandteil des Familienlebens ist die Freizeit. Hier entstehen ein Gemeinschaftsgefühl und Zusammenhalt unter anderem auf der Basis gemeinsamer Erlebnisse. Die Oberpfalz bietet hierfür viele Möglichkeiten.

Verschiedene Museen vor Ort beschäftigen sich mit der Kultur. Dazu gehören unter anderem das Freilandmuseum in Neusath-Perschen oder das Luftmuseum in Amberg. Für die Kinder besonders interessant ist womöglich das Märchen- und Gespensterschloss in Lambach. Die Stadt Regensburg beherbergt zudem viele weitere Museen und Ausstellungen, unter anderem ein Golfmuseum sowie das Donau-Schifffahrtsmuseum.

Aber auch für Erlebnisse und Aktivitäten in der Natur gibt es ausreichend Optionen. Dazu zählen unter anderem der Wildpark Höllohe in Teublitz sowie ein Kletterwald in Sinzing. Zudem bietet die Region eine Reihe von Schwimmbädern und Freizeitzentren.

Für Familien sind diese Umstände ideal. Die Optionen zur Freizeitgestaltung sind so vielfältig, dass wohl selten Langeweile aufkommen wird. Sowohl Möglichkeiten zur Aktivität, als auch Anlaufpunkte zum Kennenlernen der regionalen Kultur sind in einem ausreichenden Maß vorhanden.

Bauen und Wohnen

Zuzügler mit Familie oder Personen, die im Begriff sind zu heiraten und Kinder zu kriegen, planen oftmals ein Eigenheim oder suchen eine dauerhafte Bleibe. Dies kann auf mehreren Wegen erreicht werden:

• Kaufen eines Hauses oder einer Wohnung
• Bau eines eigenen Hauses
• Mieten eines Hauses oder einer Wohnung

Eigenheim

Vor allem die Preise sind für viele Interessenten relevant. Diese liegen für den Kauf eines Einfamilienhauses in der Region aktuell bei durchschnittlich 410.000 Euro. Allerdings kommt es auch auf den konkreten Ort an. In Regensburg beispielsweise kosten solche Objekte laut dem gleichen Portal aktuell durchschnittlich 535.000 Euro: Ein beträchtlicher Unterschied.

Um solche Summen stemmen zu können, sind gerade für jüngere Familien mit eher geringen Ersparnissen Kredite häufig unabdingbar. Diese sollten zu den individuellen Gegebenheiten passen. Für Fachfremde bieten sich Möglichkeiten zur Orientierung mithilfe eines Kreditrechners. Dieser ermittelt nach Eingabe von Betrag und Laufzeit die Zinsen. Zudem liefert er Vergleiche zwischen verschiedenen Angeboten.

Alternativ zum Kauf besteht die Möglichkeit, ein eigenes Haus von Grund auf zu bauen. Hierfür sind zunächst die Grundstückspreise relevant. Diese liegen in der Region aktuell bei durchschnittlich 242 Euro pro Quadratmeter für Grundstücke von einer Größe unter 500 Quadratmetern.

Hinzu kommen die Kosten für den Hausbau. Allerdings sollte dabei bedacht werden, dass das Haus ein Eigenheim für den Rest des Lebens bieten soll, also eine Investition in die eigene Zukunft ist. Dieser Umstand kann auf den ersten Blick hohe Preise bis zu einem gewissen Grad relativieren.

Mietpreise

Eine gute Alternative zum Bauen kann für Familien mit einem kleinen Budget das Mieten einer geräumigen Wohnung oder eines Hauses sein. Hier kommt es in der Oberpfalz stark darauf an, wo das Objekt zu finden ist.

In Regensburg liegen die Mieten für eine Wohnung je nach Größe aktuell zwischen 9,60 Euro und 12,30 Euro pro Quadratmeter, in der kleineren Stadt Weiden hingegen zwischen 5,50 Euro und 10 Euro pro Quadratmeter.

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass die Miet- und Kaufpreise für Wohnungen und Häuser in der Oberpfalz im deutschlandweiten Vergleich je nach konkretem Ort über dem Durchschnitt liegen können. Dies spricht jedoch für eine gute Lage und Beliebtheit der Region. Für Familien, die sich dauerhaft niederlassen möchten, ein durchaus wichtiges Kriterium.

Arbeitsmarkt und Wirtschaft

Den allermeisten Familien ist es wichtig, eine dauerhafte wirtschaftliche Sicherheit zu haben. Dafür ist ein Arbeitsvertrag bei einem zuverlässigen Arbeitsgeber in einer zukunftsweisenden und krisenfesten Branche ideal.

Vergleichsweise geringe Arbeitslosenzahlen

Über die Lage des Arbeitsmarktes in einer Region können die Arbeitslosenzahlen im entsprechenden Gebiet einen ersten Eindruck vermitteln. In Weiden liegt die Quote aktuell bei 4,1 Prozent, in Tirschenreuth bei 3,5 Prozent.

Im deutschlandweiten Vergleich können sich die Zahlen sehen lassen. Dort lag die Quote im August 2020 bei 6,4 Prozent. Die Werte belegen: Für eine finanziell abgesicherte Zukunft zur Planung einer Familie ist die Oberpfalz eine durchaus attraktive Region.

Wirtschaft und Branchen vor Ort

Quelle Bild: stock.adobe.com

Neben der grundsätzlichen Lage des Arbeitsmarktes ist es für die dauerhafte Versorgung der Familie zudem relevant, welche Branchen in einer Region angesiedelt sind. Ein Gebiet ist nur dann attraktiv, wenn es vor Ort konkrete Stellen gibt, die zur jeweiligen Ausbildung passen.

In der Region, vorwiegend in Regensburg, bestehen Dependancen vor verschiedenen großen Unternehmen. Dazu gehören unter anderem:

• Siemens
• BMW
• Infineon
• Continental

Aber auch andere, mitunter kleinere Firmen haben sich angesiedelt. Diese sind vor allem in technischen Bereichen wie dem Maschinenbau, Fahrzeugbau, Elektronik oder IT tätig. Für Familien bieten sowohl die großen Unternehmen, als auch die Zukunftsorientierung der Branchen gute Grundlagen für eine dauerhafte monetäre Sicherheit.

Bildung

Nicht weniger relevant für viele Familien sind die Bildungsmöglichkeiten vor Ort. Sie bieten die Basis für die berufliche Zukunft der Kinder. In diesem Sektor ist die Region solide und vielseitig aufgestellt.

Alleine in Regensburg gibt es 8 Gymnasien. Die Stadt beheimatet zudem mehrere Optionen zur akademischen Bildung: Die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH) sowie die Universität.

Während die Hochschule sich, wie im Namen verankert, eher auf den technischen Sektor konzentriert, gibt es in der Universität Regensburg eine Auswahl von aktuell 158 Studienfächern. Dazu gehören unter anderem Archäologie und Kriminologie.

Die große Auswahl bietet für nahezu jede Talentstruktur eines jungen Erwachsenen Möglichkeiten. Die technische Hochschule kann zudem Menschen, die gerne dauerhaft in der Region bleiben möchten, ideal auf einen beruflichen Einstieg in den örtlichen Arbeitsmarkt vorbereiten. Im Bereich Bildung ist die Oberpfalz also als Heimat für Familien mit klaren Zukunftsvorstellungen ideal.

Nachhaltigkeit

Quelle Bild: stock.adobe.com

Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt in der Gesellschaft zunehmend an Bedeutung. Gerade jungen Familien kann es daher wichtig sein, in einer Region zu leben, die sich um den Umwelt- und Klimaschutz bemüht.

Neumarkt hat Vorbildcharakter

Die Oberpfalz bietet hierfür mehrere gute Ansatzpunkte. In Neumarkt beispielsweise hat das Thema seit Jahren eine hohe Relevanz. Für das Engagement in diesem Bereich wurde die Stadt bereits von der UNESCO ausgezeichnet.

Neumarkt bezieht Nachhaltigkeit jedoch nicht nur auf den Klimaschutz. Auch andere Themengebiete wie der demografische Wandel oder die Integration werden auf eine ähnliche Weise angegangen.

Weitere Initiativen in der Region

Aber auch das Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit e. V. in der Gemeinde Ensdorf, die etwas mehr als 2000 Einwohner zählt, setzt sich seit über einem Jahrzehnt für Nachhaltigkeit ein. Der Verein engagiert sich vor allem für den Einsatz nachhaltiger Energien und möchte so zum Klimaschutz beitragen.

Unter anderem für den Landkreis Amberg-Sulzbach, der etwas über 100.000 Einwohner beheimatet, findet sich online ein gut strukturiertes Solarpotenzialkataster. Hier können Anwohner und mögliche Zuzügler konkret überprüfen, ob eine Eigengewinnung von Solarenergie auf dem Hausdach möglich ist.

Dies sind nur einige Beispiele für den Einsatz für Nachhaltigkeit in der Region. Diese zeigen jedoch, dass junge Familien mit einem besonderen Interesse am Thema Klimaschutz in der Oberpfalz eine attraktive Heimat finden können.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass die Oberpfalz aus verschiedenen Gründen für Familien eine gute Heimat bietet. Dazu gehören unter anderem Freizeitmöglichkeiten, das Bildungsangebot sowie eine gute Situation auf dem Arbeitsmarkt und in der regionalen Wirtschaft. Für potenzielle Neuanwohner aus anderen Gebieten der Bundesrepublik ist die Oberpfalz infolgedessen überaus attraktiv.

Quelle Bild 1: dero2084, stock.adobe.com