Leuchtenberg: LTO bereitet sich auf bevorstehende Saison vor

„The show must go on“ – mit diesen Worten möchte das Landestheater Oberpfalz nach den seitens der Bayerischen Staatsregierung beschlossenen Lockerungen für Veranstaltungen und Theaterinszenierungen aus seiner Schockstarre erwachen.

Oberpfälzer Heimat: LTO bereitet die Saison vor

Geschäftsführer Wolfgang Meidenbauer und sein Team haben den gesamten Spielplan umstrukturiert. Die geplanten Stücke mussten laut dem künstlerischen Leiter Till Rickelt alle abgesagt werden. Man wolle diese – soweit möglich – im kommenden Jahr dann nachholen.

Als alternative Spielstätte hat sich der Schlossgarten auf Schloss Friedrichsburg herauskristallisiert. Hier soll dann bereits am 30. Juli das Stück „Die Kuh Rosemarie“ Premiere feiern. Man wolle eine ungezwungene Picknick-Atmosphäre im Freien schaffen, so Meidenbauer weiter.

Auch seitens der Stadt werde man unterstützt. Denn das Landestheater Oberpfalz hat seine Wurzeln in Vohenstrauß. Aus diesem Grund sei es wichtig, die Kulturschaffenden in dieser Ausnahmesituation zu unterstützen, so Alfons Raab, der dritte Bürgermeister der Stadt.

(awa)