Leuchtenberg: Premiere „Die kleine Hexe“

Zu jung für die Walpurgisnacht – mit ihren 127 Jahren darf die kleine Hexe noch nicht teilnehmen. Doch jetzt darf sie sich beweisen und zeigen, dass sie zu den großen Hexen gehört. Aber ganz ohne Schabernack geht das natürlich auch nicht. Unter der Regie von Till Rickelt und Barbara Trottmann wird ab jetzt auf der Burg Leuchtenberg das bekannte Familienstück von Otfried Preußler und John von Düffel inszeniert. Noch bis Ende Juli ist das Schauspiel zu sehen. Karten gibt es unter nt-ticket.de

(sh / Videoreporter: Erich Kummer)