Oberpfalz TV

Leuchtenberg: Premiere „Die Lokalbahn“

Es geht um wütende Bürger einer alt eingesessenen Dorfgemeinschaft, die erst einmal den kräftig den Mund aufmachen ohne vorher nachzudenken. Sogar von Lügenpresse ist die Rede! Das Volksstück von Ludwig Thoma „Die Lokalbahn“ bedient sämtliche Klischees und könnte kaum aktueller sein. Dabei ist das Stück 115 Jahre alt. Von 1901 bis 1902 hat Ludwig Thoma daran geschrieben. Im Oktober wurde es dann das erste Mal aufgeführt. Und jetzt war für „Die Lokalbahn“ Premiere, dieses Mal für die Neuauflage des Landestheater Oberpfalz auf der Burg Leuchtenberg.

Das Stück „Die Lokalbahn“ ist eines der vier neuen Stücke des LTO zur diesjährigen Festspielsaison auf der Burg Leuchtenberg. Das Stück ist laut Regisseurin Marlene Wagner-Müller und dem künstlerischen Leiter des LTO Till Rickelt aktuellen denn je. So drehe sich in dem Stück alles um eine geplante Eisenbahnstrecke, heute drehe sich dagegen alles um das Thema Stromtrassen.

Informationen zu den einzelnen Spielterminen gibt es unter www.landestheater-oberpfalz.de. (sd)