Oberpfalz TV

Leuchtenberg: Von Heimat bis Hollywood

Das Landestheater Oberpfalz hat heute das Programm für die Burgfestspiele Leuchtenberg 2018 vorgestellt. Das LTO setzt dabei auf Altbewährtes – traut sich aber auch an ein schwierigeres Stück heran:“Die Geierwally“. Das Volksstück hebt sich gezielt von der typischen Komödie ab und polarisiert. Am 18. Mai 2018 wird die Geierwally die Burgfestspiele eröffnen.

Für Till Rickelt, den Künstlerischen Leiter des LTO, ist das Stück nicht gerade leicht zugänglich. Für den gebürtigen Norddeutschen ist das Volksstück eine Herausforderung. Bei Problemen mit dem Dialekt vertraut er ganz auf sein Ensemble.

Beim Programm ist für jeden etwas dabei, versichert Wolfgang Meidenbauer, Geschäftsführer des LTO. Er freut sich besonders auf das Familienstück „Alice im Wunderland“. Es passe perfekt in die Kulisse der Burgfestspiele.

Mit „Ernst sein ist alles“ und „Harold und Maude“zeigt das Landestheater Oberpfalz zwei weitere Komödien. „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare, „Leben bis Männer“ und das Familienstück „Michel in der Suppenschüssel“ komplettieren das Programm der Burgfestspiele Leuchtenberg 2018.

Der Kartenvorverkauf startet am 11. Dezember.

(ms)