Luhe Wildenau: Ein etwas anderes Kino

In das Jagdleben reinschnuppern oder seine Schießfähigkeiten verbessern. Egal ob Jäger, Sportschützen, Behörden oder auch zivile Personen können nach Luhe kommen und bei Dietmar Paulus im Schießkino ihre Fähigkeiten testen und verbessern. Nach einer Sicherheitseinweisung werden auf der Leinwand verschiedene Jagdsituationen abgespielt. Die Tiere werden vom Schützen mit echten Waffen und scharfer Munition erschossen. Dabei bleibt das Bild stehen und der Einschuss wird mit einen roten Punkt markiert, um den Schuss genau analysieren zu können.
Vor allem für Gruppen oder Behörden hat Dietmar Paulus einen Schulungsraum eingerichtet, um vor oder nach dem Schießtraining die Theorie zu besprechen oder aber auch die Schüsse zu analysieren.
Für zivile Personen ist das Schießkino eine gute Möglichkeit um zu testen, wie ihnen das Schießen gefällt, bevor sie in einem Schützenverein Mitglied werden. Die Personen müssen allerdings mindestens 18 Jahre alt sein. Leihwaffen bekommen sie vor Ort.
Für Waffenbesitzer besteht die Möglichkeit mit der eigenen Waffe zu üben. Damit die Legalität festgestellt werden kann, muss der Waffenbesitzschein mitgebracht werden.
Eine Stunde im Schießkino kostet 130€, egal ob in der Gruppe oder als Einzelperson.

(rp)