Luhe-Wildenau: Mindestens 150.000 Euro Schaden nach Scheunenbrand

Heute Nacht stand in Luhe-Wildenau eine Scheune in Brand. Menschen oder Tiere wurden nicht verletzt. Es ist ein hoher Sachschaden entstanden.

Der Brand wurde kurz nach Mitternacht von einem Autofahrer im Ortsteil Unterwildenau entdeckt. Etwa 120 Einsatzkräfte waren vor Ort und hatten das Feuer nach etwa 1 Stunde unter Kontrolle. Die Löscharbeiten dauerten bis etwa 12:30 Uhr an. In dem betroffenen Bereich der Scheune waren vor allem Strohballen gelagert. Etwa ein Drittel des hölzernen Baus sowie die auf dem Dach installierte Photovoltaikanlage wurden stark beschädigt. Nach ersten Schätzungen geht die Polizei von einem Sachschaden in einer Höhe von 150.000 bis 200.000 Euro aus.

Derzeit sei laut Polizeiangaben eine vorsätzliche Tat nicht auszuschließen. Die Kriminalpolizei Weiden ermittelt daher momentan in alle Richtungen. Für die sachbearbeitende Dienststelle sind Zeugen von Interesse, die Personen zur oder von der Brandörtlichkeit mitgenommen haben – auch Taxifahrer. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0961/ 401-291 zu melden.

Auch in Illschwang hat heute Nachmittag eine Scheune gebrannt. Mehr Infos dazu gibt es hier.

(az/ Videoreporter: Gustl Beer)