Mach dein Ding Dienstag – das Gründungsnetzwerk Amberg-Sulzbach hilft Start-Up-Gründern aus den Startlöchern

Das Gründungsnetzwerk Amberg-Sulzbach möchte Kreativen, Gründern und Machern auf die Beine helfen. Am „Mach dein Ding Dienstag“ haben dazu Christoph Fuchs, von der Wirtschaftsförderung Amberg, zusammen mit Geschäftsstellenleiterin Yvonne Schieder, von der IHK Amberg, ein Treffen organisiert.

Insgesamt elf Vertreter gaben in der Spitalkirche in Amberg Tipps für Start-Up-Gründer. Zu den Vertretern zählten beispielsweise die Agentur für Arbeit Amberg, die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz, oder das Jobcenter Amberg.
Vor Ort berichteten auch Jan Siebert, der Gründer von „tomorrow web“ und Nadine Pyka, die Gründerin von JUNA-MARKENAGENTUR, über ihre eigenen Erfahrungen als Start-Up-Unternehmer. Tipps und Tricks für einen guten Gründungsstart gab es auch.

Christoph Fuchs von der Wirtschaftsförderung betonte zudem, dass die Stadt Amberg und der Landkreis Amberg-Sulzbach hervorragende Voraussetzungen für die Gründung eines Unternehmens mitbringen würden.

Für diejenigen, die nicht am „Mach dein Ding Dienstag“ teilnehmen konnten und dennoch ein Unternehmen gründen wollen: weitere Informationen zum Gründungsnetzwerk Amberg-Sulzbach gibt es auf der Internetseite der IHK Regensburg.

(mak)