Oberpfalz TV

Mantel: Schwerer Verkehrsunfall mit einem Totem

64-Jährige übersieht beim Abbiegen Auto

Schwerer Verkehrsunfall am Samstag, den 18.02.2017 bei Mantel. Ein junger Mann starb noch an der Unfallstelle. Die Unfallfahrerin und ein weiterer Mann wurden schwer verletzt.

Die 64-Jährige Frau war mit ihrem Mercedes in der Nabburgerstraße in Mantel unterwegs und wollte nach links auf die Staatsstraße Richtung Weiherhammer abbiegen. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden Pkw. Die Fahrzeuge kollidierten im Kreuzungsbereich. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes auf den gegenüberliegenden Grünstreifen geschleudert. Die Fahrerin wurde in ihrem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie erlitt schwerste Verletzungen und wurde per Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik Regensburg geflogen.

Der mit zwei Personen besetzte Opel drehte sich auf der Fahrspur. Der Fahrer verstarb an der Unfallstelle. Der 28.jährige Beifahrer wurde schwerst verletzt ins Klinikum Amberg eingeliefert.
Ein Gutachter soll den Unfallhergang klären. Beide Pkw erlitten Totalschaden. Der Schaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. (ms)