Maxhütte-Haidhof: Sexueller Übergriff auf eine Frau

+++ Update +++

Der Tatverdächtige, der gestern bereits festgenommen wurde, hat ein Geständnis abgelegt.

Außerdem gab der 30-jährige Westafrikaner einen weiteren Übergriff auf zwei junge Frauen zu. Am vergangenen Samstag versuchte er, sie im Regensburger Donaupark in ein Gebüsch zu zerren. Nachdem sich die Frauen wehrten, ließ er von ihnen ab und flüchtete.

Der Mann sitzt derzeit in Haft. Die Ermittlungen der Polizei laufen weiter. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg sucht nun für die Tat im Bereich Leonberg Zeugen. Diese können sich unter der Telefonnummer 09621 / 8900 melden.

Hintergrund:

In Leonberg hat es am Mittwoch einen größeren Polizeieinsatz gegeben. Gegen 12:30 Uhr hat eine Frau beim Notruf der Polizeieinsatzzentrale Oberpfalz angerufen, sie sei gerade von einem unbekannten Mann auf einem Weg östlich von Leonberg vergewaltigt worden. Der Mann wäre dann zu Fuß in Richtung eines Waldes geflüchtet, wie das Polizeipräsidium Oberpfalz berichtet.

Die Polizei leitete daraufhin umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein, an denen mehr als 20 Streifen, mehrere Diensthunde und ein Polizeihubschrauber beteiligt waren.

Nahe der Ortschaft Ramspau entdeckten die Fahndungskräfte gegen 13:45 Uhr einen Fußgänger, auf den die Täterbeschreibung passte. Bei einer Kontrolle ergaben sich dringende Verdachtsmomente gegen ihn, sodass er festgenommen wurde. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg hat unter enger Einbindung der Staatsanwaltschaft Amberg vor Ort die Ermittlungen aufgenommen.

(vl)