Bayerischer Integrationsbeauftragter bei AK Asyl Weiden

Der Bayerische Integrationsbeauftragte, Martin Neumeyer, hat sich beim AK Asyl in Weiden von der Arbeit der vielen Ehrenamtler, Angestellten und Mitbegründer ein Bild gemacht. Mit seinem Besuch wollte er auch sehen, welche Möglichkeiten es noch gibt den AK Asyl Weiden finanziell zu unterstützen. Den AK Asyl gibt es seit bereits 26 Jahren. Hier können Kinder mit Migrationshintergrund nach der Schule kommen und bekommen ein Mittagessen. Außerdem wird ihnen von den Angestellten und Ehrenamtlichen des AK Asyl bei den Hausaufgaben geholfen. Auch Nachhilfe gibt es dort. Mit dem Projekt soll erreicht werden, dass auch Kinder mit Migrationshintergrund einen geregelten Tagesablauf haben und einen richtigen Schulabschluss machen können. Die 70 Euro pro Monat zahlen entweder die Eltern oder das Jugendamt.