1 Jahr Amberger Bunt

Seit einem Jahr ist der Amberger Bunt im Stadtrat vertreten. Bei den Kommunalwahlen im vergangenen Jahr hat es die neue politische Gruppierung auf Anhieb in den Stadtrat geschafft. Die zwei Mandatsträger sind der selbstständige Gastronom Aydin Ayten und der ehemalige Schulleiter Josef Lorenz. Beide gestalten nun rund ein Jahr lang die politische Kultur Ambergs mit.
Nach einem Jahr hat das Bündnis im Winkler Bräuwirt nicht nur Bilanz gezogen, sondern auch den Blick Richtung Zukunft geworfen. Asylpolitik, Parkplatzsituation und die Gestaltung von der Innenstadt stehen dabei im Fokus.
Doch die Stadtratsarbeit hat gezeigt, dass die Ideen des Amberger Bunts nicht immer Gehör finden. Bei der Stadtratssitzung vom 20.04.2015 wurde die Bürgerbeteiligung bei der Entwicklung von Forum und Bürgerspitalgelände abgelehnt. Der Vorschlag vom Amberger Bunt, die Bürger bei zukünftigen Entscheidungen zu beteiligen, wurde von allen anderen Parteien abgelehnt.
Ein Jahr Amtszeit im Stadtrat liegt für die beiden Mandatsträger des Amberger Bunts zurück. Mindestens fünf weitere folgen noch. Der Amberger Bunt habe dafür jede Menge Ideen für eine neue politische Kultur im Gepäck.
(bg)