10 Jahre Reaktorkatastrophe von Fukushima

Heute jährt sich die Reaktorkatastrophe von Fukushima zum zehnten Mal. Am 11. März 2011 führten die Folgen eines Tsunamis zur Überhitzung der Brennelemente und schließlich zur Kernschmelze in drei Reaktoren und mehreren Explosionen. Der radioaktive Supergau. Die schwarz-gelbe Bundesregierung hat daraufhin den Ausstieg aus der Kernenergie beschlossen. Bis 31. Dezember 2022 sollen alle deutschen Kernkraftwerke abgeschaltet werden. Doch auch zehn Jahre nach dem Ausstiegsbeschluss ist die Atomkraftnutzung in Deutschland weiter in der Debatte.(gb)