2. Äthiopien Cup in Windischeschenbach – Budenzauber für den guten Zweck

In Windischeschenbach wurde am Wochenende ein etwas anderes Hallenturnier gespielt. In der Mehrzweckhalle wurde die zweite Ausgabe des Äthiopien Cups ausgetragen.

Beim Äthiopien-Cup steht nicht der Fußball, sondern der gute Zweck im Mittelpunkt. Initiiert wurde das Ganze von Tobias Seitz, der in Äthiopien lebt und dort den Verein „United of Power – International Sport Academy“ gegründet hat. 120 Kinder spielen dort inzwischen. Die Einnahmen des Äthiopien-Cups, bei dem die SpVgg Windischeschenbach als Ausrichter fungiert, werden jetzt im Anschluss in Sachspenden umgewandelt, die dann nach Äthiopien geschickt werden.

Die erste Ausgabe im Jahr 2017 war bereits ein großer Erfolg und auch mit dem 2. Äthiopien Cup sind die Veranstalter hochzufrieden. Die Organsisation sei super gewesen, viele Spenden zusammengekommen und obendrein gab es noch feinsten Budenzauber. Gespielt wurde in zwei Vierergruppen mit anschließender Ko-Phase. Den Sieg holte sich der TSV Erbendorf, vor Gastgeber Windischeschenbach und Plößberg. (ac)