20 Jahre Landesgartenschaugelände

Die Vils war der Mittelpunkt der Landesgartenschau in Amberg im Jahre 1996. Treffenderweise lautete der Titel der Schau „Leben am Fluss“. Entlang der Vils wurde eine Parkanlage geschaffen, die noch heute das grüne Herz von Amberg ist.

Das Investitionsvolumen betrug damals mehr als 30 Millionen DM. Im Zuge des Projektes entstanden unter anderem ein Schmetterlingshaus, der sogenannte Piratenspielplatz, außerdem das Amberger Congress Centrum.

Im Laufe der Jahre wurden einige Attraktionen und Anpflanzungen zurück gebaut, andere blieben erhalten, wieder andere entstanden. So wurde erst kürzlich das kleine Labyrinth für Amberg wieder freigelegt, der Kiosk am Piratenspielplatz wurde erneuert, eine Beachvolleyballanlage wurde am Jugendzentrum Klärwerk angelegt. (eg)