24-Stunden-Schwimmen für den guten Zweck

Heute war es wieder einmal soweit: Im Amberger Hockermühlbad startete das 24-Stunden-Schwimmen. Es ist alle zwei Jahre und die Grundidee ist einfach. Die acht Schwimmbahnen im Hocko sind acht Sponsoren zugeordnet. Diese spenden jeweils 500 Euro für einen guten Zweck. Innerhalb von 24 Stunden sollten dabei möglichst viele Kilometer von möglichst vielen Schwimmern erschwommen werden. Organisiert wird das Amberger Schwimmen von der DLRG. (tb)