Oberpfalz TV

3 Wochen Vollsperrung!

Die B299 ist derzeit zwischen dem „Amberger Schmetterling“ (Dem Knotenpunkt der B 85 und B299) und der Erzbergbrücke in Amberg gesperrt. Und das für etwa drei Wochen! Grund dafür ist die Erneuerung und Verstärkung der Fahrbahn.

Derzeit werden die alten, beschädigten Asphaltschichten abgefräst. Anschließend wird die Unterlage mit hohem Druck gereinitg, damit der Haftkleber aufgebracht werden kann. Anfang nächster Woche erfolgt die Erneuerung und Verstärkung der darunterliegenden Binderschicht,der Entwässerungsrinnen, der Fahrbahndecke, der Bankette und der Fahrbahnmarkierung. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme liegen bei rund 800.000 Euro.

Im Zuge der Fahrbahnerneuerung werden auch zwei Anschlussrampen des Amberger Schmetterlings erneuert. Beim Brückenbau am Schmetterling war diese Maßnahme laut dem staatlichen Bauamt Amberg-Sulzbach nicht möglich, da es sonst zu erheblichen Verkehrsbehinderungen gekommen wäre. Die Anschlussrampen werden nacheinander mit einer neuen Asphaltschicht versehen, so dass immer nur eine gesperrt und die andere befahrbar bleibt.

Die Straßenbaumaßnahme wurde vom staatlichen Bauamt Amberg-Sulzbach in Absprache mit der Stadt Amberg gezielt auf die Sommerferien gelegt. So wolle man die Verkehrsbehinderungen so gering wie möglich halten und vor allem Auswirkungen auf den Schulbusverkehr vermeiden.

So können Sie umfahren:

Trotzdem seien laut Stefan Noll, dem Bauoberrat, Verkehrsbehinderungen nicht auszuschließen. E wurde eine großräumige Umleitung eingerichtet. Ab dem Knotenpunkt B85/B299 (dem „Amberger Schmetterling“) führt diese über die B85 nach Sulzbach-Rosenberg und von dort über die B14 und Hahnbach zurück auf die B299. Diese weiträumige Umfahrung soll die verkehrliche Belastung auf das Amberger Straßennetz reduzieren. Eine weitere Umleitung führt durch Amberg hindurch. Diese erfolgt ebenfalls über den Amberger Schmetterling. Allerdings geht es von dort über die B85 über den Amberger Altstadtring und dir Bayreuther Straße zurück auf die B299.

Neue Videos

Der kleine Marvin kämpft sich zurück ins Leben 03:34 Juli 2016: wir treffen den kleinen Marvin und seine Familie in Greim bei Bärnau. Der damals Vierjährige ist aufgeweckt. Flink (…) Aus grün wird blau 02:50 Mehr Nähe zur Polizei: Das wollte man mit der Farbe Grün in der Uniform erreichen. Anfang der 70er Jahre entstand das bekannte (…) Bouldern im Selbstversuch 04:20 Eine Sportart, die sich in den vergangenen Jahren immer größerer Beliebtheit erfreut ist Bouldern. Deshalb hat sich unser Kollege (…) Tierisches: Hunde-Opa Bärli aus Floß 02:26 Lieb, anhänglich und zutraulich. So beschreiben die Wittmanns ihren Hund Bärli. Und der ist ein echter Hunde-Veteran: Mindestens (…) Bezirksposaunenchor Weiden mit geballter Bläserkraft 03:53 Mit Kirchenliedern, Filmmusik und anderen musikalischen Schmankerln sorgte der evangelische Bezirksposaunenchor Weiden für einen (…) Oberpfälzer Heimat vom 19.01.2018 06:28 Thema: Bezirksposaunenchor Weiden nach Bläserrüstzeit (…) Kurznachrichten vom 19.01.2018 02:24 * Verkehrschaos und Unfall wegen ausgefallener Ampel * Auftakt 10 Jahre Partnerschaft Weiden – Marienbad * Bauausschuss (…) Reif für die Ausbildung 03:07 Die Ausbildung bedeutet für Jugendliche oft eine ganz neue Lebenssituation: Das erste selbstverdiente Geld, auf den eigenen Beinen (…) TV 1861 rüstet sich für die Zukunft 00:36 Neue Pläne für das Seidel-Anwesen 00:39 10 Jahre Partnerschaft Weiden – Marienbad 00:28 Verkehrschaos und Unfall wegen ausgefallener Ampel 00:26 Das Wetter vom Wochenende 02:14 Hier geht’s zur aktuellen Wetterseite (…) Erinnerung als beste Waffe gegen das Vergessen 02:35 „Charta 77 – Europäer hinter dem Eisernen Vorhang“ und „Jüdische Spuren im bayerisch-böhmischen Grenzgebiet“ – die Titel zweier (…) Hier leben Sie gut! 03:06 Kümmersbruck soll bekannt bleiben und werden – deshalb präsentierte die Gemeinde jetzteinen Imagefilm. Produziert wurde der fast (…)