350 Jahre Maria-Hilf-Bild in Neunkirchen

Eine Frau aus dem Volke sollte sie sein. Nicht die Ferne, Unerreichbare, sondern einfach eine junge Mutter mit ihrem Kind. Die Muttergottesdarstellung von Lucas Cranach aus dem 16. Jahrhundert ist vielleicht gerade deswegen weltbekannt. Doch religiöse Verehrung erfuhren vor allem eine Passauer Kopie und mehrere Abwandlungen davon. Gerade in der Zeit der Gegenreformation und in Zeiten des Leids und der Not wandten Gläubige sich mit dem Ruf „Maria-Hilf“ an das Gnadenbildnis. Sehr viele Wallfahrten sind auf diese Weise entstanden. Auch in Neunkirchen bei Weiden gibt es ein Maria-Hilf-Bild. In diesem Jahr wird es 350 Jahre alt. (gb)