71 Jahre nach der Befreiung

Es ist heute kaum mehr vorstellbar wie groß einst das Leid im Konzentrationslager Flossenbürg war. Rund 100.000 Menschen waren dort und in und seinen Außenlagern zwischen 1938 und 1945 inhaftiert – rund 30.000 davon fanden ihren Tod.

71 Jahre ist die Befreiung des Konzentrationslagers in Flossenbürg Mittlerweile her. Noch heute wird daran erinnert – zum Beispiel beim Gedenkakt. Zu dem sind auch 23 Überlebende angereist. Besonders im Fokus in diesem Jahr: Die im KZ Flossenbürg und seinen Außenlagern ermordeten Sinti und Roma – um an sie zu erinnern wurde daher auch ein neues Denkmal enthüllt. Doch der Blick richtete sich beim Gedenkakt nicht nur zurück – sondern vor allem auch in die Zukunft. (nh)