A.T.U-Azubis lernen die Arbeit im HPZ Irchenrieth kennen

Die Zeiten, in denen Menschen mit Behinderung am Rande der Gesellschaft lebten, sind vorbei. Heute besuchen sie zusammen mit Kindern ohne Handicap Schulen und treten danach – wenn möglich – in die Arbeitswelt ein. Menschen mit Behinderung sind damit nicht nur wertvolle Mitglieder der Gesellschaft, sondern sind auch wichtige Arbeitskräfte. Das beweist etwa auch das HPZ in Irchenrieth. Von der Arbeit dort haben sich nun A.T.U-Azubis selbst ein Bild gemacht – und das nicht ohne Grund. (nh)