Abriss und Stillstand

„Endlich haben wir einen Investor!“ Voller Euphorie verkündete das die Stadt Amberg im vergangenen Jahr. Einen Investor für das Bürgerspital-Areal und einen Plan für das ehemalige Storg-Gebäude. Nach Jahren der Brache sollte nun schnellstmöglich etwas passieren. Der bahnhofsnahe Teil der Innenstadt sollte bald zu einem neuen Treffpunkt werden. Doch über ein halbes Jahr später lässt sich das nicht einmal erahnen. Die Arbeiten auf beiden Seiten der Straßen verzögern sich. (eg)