Afghane aus „Amberger Prügeltour“ trotz Berufung abgeschoben

Einer der nach der „Amberger Prügeltour“ verurteilten Afghanen ist nach Kabul abgeschoben worden, obwohl das Urteil noch nicht rechtskräftig ist. Das gab das Bayerische Innenministerium heute in einer Erklärung bekannt. Demnach ist der 18-Jährige in einem Sammelcharter des Bundesinnenministeriums gestern um 22 Uhr mit 23 weiteren abgelehnten afghanischen Asylbewerbern nach Afghanistan geflogen worden. Die Maschine sei heute Morgen in Kabul gelandet. (gb)