Aktion „Disco-Fieber“ soll Schüler wachrütteln

„Ich wünschte, sie würden begreifen, wie zerbrechlich sie sind“. Dieses Zitat eines Sanitäters am Unfallort fiel heute bei der Aktion „Discofieber“ in der St.-Felix-Schule in Neustadt Waldnaab. Über die Hälfte aller Unfälle werden von 18 bis 25-Jährigen an Wochenenden verursacht. Oft mit tödlichem Ausgang. Um auf die Risiken von sogenannten „Disco-Fahrten“ aufmerksam zu machen, haben sich zwei Neustädter Schulen entschieden, ihre Schüler schonungslos mit der brutalen Realität zu konfrontieren. „Es geht um jeden Einzelnen von Euch!“ mahnte Schulleiter Rainer Hetz zu Verantwortungsbewusstsein. (gb)