Altenheime ergreifen Vorsichtsmaßnahmen gegen Coronavirus

„Ein Besucher pro Tag, eine Stunde pro Patient.“ Diese Ansage kam heute ebenfalls aus München. Besuche in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Seniorenheimen sollen massiv eingeschränkt werden, so Gesundheitsministerin Melanie Huml. Das Ziel: ältere und kranke Menschen noch besser zu schützen. Das Risiko durch das Coronavirus bringt für Pflege und Betreuung große Herausforderungen mit sich. Denn: Zuschließen und Heimgehen ist dort – im Gegensatz zu anderen Betrieben – schließlich keine Option. (az)