Amberg: Ausstellung zur Geschichte der Bodenschätzung – Vernissage

Grund und Boden – hoch geschätzt. Unter diesem Motto ist die Ausstellung zur Geschichte der Bodenschätzung in Amberg eröffnet worden. Von Schätzungskarten bis zu technischen Geräten zeigen etwa 60 Ausstellungsstücke die Geschichte der Bodenschätzung – von ihren Anfängen in den 1930er Jahren bis in die Gegenwart. Die Bodenschätzung soll über die natürliche Ertragsfähigkeit einer landwirtschaftlichen Fläche aufklären. Die Ausstellung ist bis zum 28.Februar im Staatsarchiv Amberg geöffnet.

(rr, tu / Videoreporter: Alfred Brönner)