Amberg: Auszeichnung für Selbsthilfeverband „Schädel-Hirnpatienten in Not“

Die Kurt-Alphons-Jochheim-Medaille – diese Auszeichnung ging jetzt an den Selbsthilfeverband „Schädel-Hirnpatienten in Not e.V.“

Verliehen wird die Medaille bundesweit von der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation. Die Selbsthilfeorganisation „Schädel-Hirnpatienten in Not“ wurde 1990 vom Amberger Armin Nentwig nach einem Skiunfall seines Sohnes gegründet. Herr Nentwig wollte somit Familien, die ähnliche Schicksalsschläge erlitten haben, helfen. In den vergangenen 30 Jahren konnte der Verein mehr als 100.000 Familien und Betroffene unterstützen, unter anderem mit einer bundesweiten Notrufzentrale.

(kw / Videoreporter: Alfred Brönner)