Amberg/Fensterbach: Corona schlägt in Teilen des Handwerks zu

Die Corona-Krise schlägt in Teilen des Handwerks voll zu – das hat die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz in einer aktuellen Pressemitteilung bekanntgegeben. Nach einer leichten Erholung im vergangenen Sommer, sinken die Zukunftserwartungen vieler Handwerksbetriebe auf einen neuen Tiefpunkt. Während die einen Betriebe also mit den Folgen der Pandemie zu kämpfen haben, gibt es jedoch auch andere, die wenig bis gar keine Auswirkungen spüren. Wir haben uns jetzt auf die Suche nach zwei Handwerksbetrieben gemacht, die unterschiedlich von der Krise betroffen sind. (cg)